Home > Forschung > Forschungsbereiche

Forschungsbereiche

Regenerative Medizin

Regenerative Behandlungsverfahren werden derzeit in klinischen Pilot-Studien auf zahlreiche Organ-bezogene degenerative Erkrankungen ausgedehnt. >>

Stammzelltransplantation und Immunotherapie

Die allogene Stammzelltransplantation wird seit annähernd 40 Jahren als immuntherapeutisches Verfahren zur Behandlung vor allem maligner Erkrankungen eingesetzt. >>

Stammzelltherapie

Die Identifizierung von neuen Pools adulter pluripotenter Stammzellen oder die ex vivo Generierung (iPS) von pluripotenten Zellen mit unlimitiertem regenerativem Potential ist von zentraler Bedeutung für die Zell- und Gentherapie. >>

Kardiovaskuläre Erkrankungen

Aus dem Knochenmark stammende Stamm- und Vorläuferzellen werden erfolgversprechend zur Therapie ischämischer Herz- und Gefäßerkrankungen eingesetzt. >>

Signaltransduktion und Stammzellbiologie

Zell- und gentherapeutische Ansätze erfordern neben der Gewinnung und Aufreinigung der Transplantate und ihrer Manipulation mit gentechnischen Methoden ein gutes Verständnis der molekularen Regulation und pharmakologischen Beeinflussung von Vorgängen der Stammzellselbsterneuerung, Differenzierung und maligner Transformation von hämatopoetischen Vorläuferzellen. >>

Risikoabschätzung

Voraussetzung für die klinische Implementierung innovativer zell- und gentherapeutischer Behandlungskonzepte ist eine umfassende Abschätzung und Minimierung des Risikos der Zellmanipulation. >>

Logo: Paul-Ehrlich-Institut Logo: Georg Speyer Haus Logo: Goethe Universität Logo: Max-Planck-Institut Logo: DRK Blutspendedienst